Aktuelles

5. Dezember 2018

Sparzer Adventsbasar mit gewohnt großem Andrang und Angebot

Die Advents- und Weihnachtszeit mit hohem Engagement und einem großartigen Ergebnis eingeläutet.

Das leicht regnerische Wetter hatte noch nicht so recht zur Jahreszeit und zum Event gepasst, die Stimmung und das Angebot schon: Viel los war all die Jahre wieder beim Sparzer Adventsbasar der für die Besucher die aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus kamen wieder alles rund um den Advent und die Vorweihnachtszeit parat hatte.

Ganz gleich ob in der Turnhalle oder dem Schulhaus der Erzbischöflichen Maria-Ward-Mädchenrealschule Traunstein-Sparz: Überall waren Besucher unterwegs, viele wurden fündig. Selbstgebasteltes wie Adventskränze und Gestecke waren genauso im fairen Angebot wie auch Warmes für die erwartet kalten und verschneiten Tage. Von Handschuhen über Schals und Mützen war alles dabei, das in liebevoller Arbeit von Eltern und Helfern gefertigt wurde. Kurzum viel „weihnachtliches Allerlei“ das schnell zufriedene Abnehmer fand.

Natürlich waren auch kulinarische Köstlichkeiten im Angebot. Und so verbreitete sich schnell der vorweihnachtliche Geruch von frisch zubereiteten Waffeln, Bosna und Pizza, gebrannten Mandeln und heißen Maroni durch das Schulhaus. 

Wie gewohnt ist der Adventsbasar auch eine Möglichkeit, die musikalischen Fähigkeiten der jungen Schülern zu zeigen. Die Musikklasse spielte, das Schulorchester erfreute Eltern und weitere Besucher, die Chorklasse und der Schulchor wechselte sich mit Solostücken am Klavier ab.

Die Feuerwehr sorgte für die Sicherheit und die Beachtung der üblichen Einbahnregelung, das Rote Kreuz stand für medizinische Probleme bereit.

Der erwartet hohe Erlös des Basars von ca. 13.500 € geht in den kommenden Wochen wieder an soziale Einrichtungen in der Region und darüber hinaus.

Vielen Dank an alle beim Basar und im Umfeld Engagierten.
Für den Text danken wir herzlich Herrn Andreas Wittenzellner.

Ihre Sparzer