Aktuelles

8. Februar 2018

3. Traunsteiner Schulstadtmeisterschaft im Tischtennis

Erfolgreiche Turnierspiele: Zweiter und dritter Platz gehen an Sparz!

Am Donnerstag, den 08.02.2018, fand die 3. Traunsteiner Schulstadtmeisterschaft im Tischtennis statt. Wie schon 2016 wurde das von der Reiffenstuel-Realschule organisierte Turnier in der Haslacher Grundschule von Herrn Oberbürgermeister Kegel, dem Post-SV Traunstein und weiteren Freiwilligen unterstützt.

Es beteiligten sich neben der Reiffenstuel-Realschule alle weiterführenden Traunsteiner Schulen. Und natürlich war auch die Erzbischöfliche Mädchenrealschule Sparz mit neun Teilnehmerinnen und einem Teilnehmer vertreten.  

Wie bereits 2016, durften die Sparzerinnen (Julia Kumm, Lejla Grundner, Paula Lex sowie Franziska Gartner (alle 8e), Michaela Faschingbauer, Franziska Biehl sowie Annika Krammer (alle 10b), Michelle Ertl und Nina Vordermeyer, beide 10c) in einer reinen, altersunabhängigen Mädchengruppe mit 10 Teilnehmerinnen antreten. Ihr Gegnerin, Selina Fertl, eine sehr gute Vereinsspielerin des Post SV Traunstein, kam von der Reiffenstuel-Realschule. Gespielt wurde nach einem neuen System, dem „Schweizer System“. Bei diesem rückt eine Spielerin nach einem Sieg oder einer Niederlage innerhalb einer Rangliste auf beziehungsweise ab und erhält dann in der nächsten Spielpartie eine entsprechende Gegnerin, d.h. stärkere Spielerinnen erhalten stärkere Gegner, schwächere eben schwächere.

Erfreulicherweise konnten Annika Krammer (10b) den zweiten Platz und Nina Vordermeyer (10c)  den dritten Platz in der Mädchengruppe erringen. Beide mussten sich nur Selina Fertl geschlagen geben.

Aber auch die übrigen Mädchen konnten Achtungserfolge erzielen. Herr Pawlow konnte als Lehrer in der obersten Altersklasse den zweiten Platz für die Mädchenrealschule Sparz erkämpfen.

Alles in allem war der Tag für die Sparzer Mädls interessant, aufregend und lehrreich.

Einige Mädchen haben bereits die Absicht geäußert, die nächsten zwölf Monate hart für das nächste Turnier 2019 zu trainieren.

Der Ehrgeiz scheint geweckt worden zu sein - dies verspricht nur Gutes für das kommende Jahr!

Alexander Pawlow